Böblingen

Auf sanften Hügeln
Die Böblinger Stadtlandschaft zeichnet sich aus durch sanfte Hügel, insgesamt fünf Seen und einem weitläufigem Stadtgarten. Sehenswert ist besonders das Wahrzeichen der Stadt, die frühgotische Kirche St. Dionysius am Marktplatz, sowie der rund 31 Meter hohe Wasserturm in Böblingen-Waldburg, von dessen Aussichtsplattform man einen herrlichen Rundblick hat.
Sehenswert im Ortsteil Dagersheim
Kirche St. Fridolin, im 10. Jahrhundert als Wehrkirche erbaut, um 1490 erneuert; Zehntscheune, errichtet um 1800
Mineraltherme Böblingen
Das aus rund 775 m Tiefe kommende Mineralthermalquellwasser fließt in drei Innen- und zwei Außenbecken mit Temperaturen von 31 bis 36 Grad. Die Mineraltherme Böblingen beeindruckt mit stilvoller Architektur und attraktiven Wasserangeboten.
Museen
Städtische Galerie Böblingen und Bauernkriegsmuseum (in der Zehntscheuer); Deutsches Fleischermuseum, im Vogtshaus von 1570, einem Fachwerkhaus mit Wand- und Deckenmalereien im Inneren;
Hallenfreizeitpark Sensapolis
Auf dem ehemaligen Flugfeld wurde eigens eine 150 m lange und 32 m breite Halle errichtet, in dem Attraktionen für Kinder zwischen 3 und 15 Jahren angeboten werden: Ein Märchenschloss, ein Piratenschiff, ein Hochseilgarten, ein Raumschiff und ein Wissenszentrum.





© Steig mal aus - Angaben ohne Gewähr - Seite verlinken