Bad Dürkheim an der Weinstraße

Natur, Wein und Wellness
Die Kurstadt mit sieben Heilquellen geht auf eine frühe Keltenbesiedelung zurück. Heute ist sie umgeben von Weinbergen und macht dem Reisenden zugleich Natur-, Wein- und Wellnessangebote.
Größtes Weinfest der Welt
Schon über 500 Jahre alt ist der Dürkheimer Wurstmarkt, der obwohl er die Wurst im Namen führt, dem Wein seine Berühmtheit verdankt. Jährlich, am 2. und 3. Septemberwochenende zieht es insgesamt 9 Tage lang viele hunderttausend Besucher an.
Sehenswert
Dürkheimer Riesenfass, Burgruine Hardenburg, Klosterruine Limburg (Hauskloster der Salier), Römervilla Weilberg, Römersteinbruch Kriemhildenstuhl, Michelskapelle, Kurpark, Schloßkirche, Heimatmuseum im Haus Catoir, Pfalzmuseum für Naturkunde.
Klosterruine Limburg
Vor den Toren Bad Dürkheims thront alles überragend die Ruine der ehemaligen Benediktinerabtei Limburg, dem Hauskloster der Salier. Einst wurden hier die Insignien des Heiligen Römischen Reiches Deutscher Nation aufbewahrt. Heutzutage kann man die einmalige Atmosphäre bei einem der sommerlichen Konzerte oder Theateraufführungen genießen.

Ortsteil
Ungstein (Weinstraße)




© Steig mal aus - Angaben ohne Gewähr - Seite verlinken