Bad Köstritz

Schwarzbier und Dahlien
Das kleine Bad Köstritz ist überregional bekannt für die seit 1543 bestehende Schwarzbierbrauerei sowie für das in Deutschland einmalige Dahlien-Zentrum mit Schau- und Lehrgarten sowie das Deutsche Dahlien-Archiv. Im Ort gibt es zahlreiche Fachwerkbauten und denkmalgeschützte Bauwerke mit romantischen Winkeln sowie Park- und Grünanlagen. Sehenswert sind besonders der Köstritzer Park (ehemaliger Schlosspark) mit dem kleinen ionisch klassizistischen Tempel, das Rosarium (ehemaliger Kurpark), der kleine Tierpark sowie die Kirche St. Leonhard.
Heinrich-Schütz-Haus
Kultureller Gedächtnisort - Das Heinrich-Schütz-Haus ist eine Forschungs- und Gedenkstätte zu Ehren des ersten deutschen Komponisten von internationaler Bedeutung. Sie entstand 1985 zum 400. Geburtstages von Heinrich Schütz im seinem Bad Köstritzer Geburtshaus und zeigt Leben, Werk und kulturgeschichtliches Umfeld. Zusätzlich gibt es ein jährlich stattfindendes Heinrich-Schütz Musikfest.
Höhepunkte
Musikmeile
 
Werfertag
 
Dahlienfest
 
Die Elster brennt
 



Dahlienblüte im Zentrum
foto
Foto: Stadtverwaltung Bad Köstritz
Lizenz: Alle Rechte vorbehalten


© Steig mal aus - Angaben ohne Gewähr - Seite verlinken