Bad Pyrmont

Staatsbad
Das Staatsbad Bad Pyrmont ist ein traditionsreiches Kurbad mit zahlreichen Kureinrichtungen und einem der schönsten Kurparks Deutschlands mit einem berühmten Palmengarten, der die nördlichste Palmenfreianlage Europas ist. Eine Vielzahl von Quellen haben die Stadt als Bad berühmt gemacht - eine Besonderheit ist das nahezu einmalige Naturphänomen "Dunsthöhle“ am Helvetiushügel, an der natürliche Kohlensäure "trocken" an die Oberfläche steigt. Mittelpunkt und Wahrzeichen der Stadt ist der Brunnenplatz mit dem Hylligen Born, an dem auch die Hauptallee der Kurparkanlage beginnt.
Hufeland Therme
Die Hufeland Therme gilt als das Heil- und Wellnessbad mit Tradition im Weserbergland. Sie bietet diverse Wellnesswelten, ein Saunaparadies, ein Schneeparadies, eine Meersalzgrotte und nicht zuletzt Innen- und Aussenbecken mit 32 Grad warmer 2-prozentiger Sole.
Schloss Pyrmont
Einst war Schloss Pyrmont, das auf die Festung Pyrmont aus dem 16. Jahrhundert zurück geht, eine Sommerresidenz der Grafen von Spiegelberg und der Grafen von Waldeck-Pyrmont. Es beherbergt heute das Museum der Stadt mit den stadt- und badgeschichtlichen Sammlungen und dokumentiert die Bedeutung der Heilquellen für die Entwicklung der Stadt.
Tierpark Bad Pyrmont
Der Tierpark beherbergt auf 30.000 qm Fläche rund 300 Tiere aus 50 verschiedenen Arten. Als Ausflugsort für die ganze Familie bietet er einen Kinderspielplatz, einen Streichelzoo und Ponyreiten.





© Steig mal aus - Angaben ohne Gewähr - Seite verlinken