Bad Sassendorf

Moor-und Solebad
In Bad Sassendorf wurde bereits um 800 n. Chr. Salz gewonnen, um 1817 wurde erstmals Sole zu Bade- und Heilzwecken eingesetzt, seit 1975 ist Bad Sassendorf staatlich anerkanntes Moor-und Solebad. Heute besitzt es neben einer modernen Sole-Therme einen wunderschönen Kurpark mit Rosengarten, Rhododendron-Park, Klanggarten und einen Konzertpavillon. Eine besonderes Erlebnis ist das historische Gradierwerk, das der Freiluft-Inhalation dient. Über die Schwarzdornbündel des rund 60 m langen und 10 m hohen Bauwerkes wird Solewasser geleitet, das verdunstet und die Luft mit Salzteilchen anreichert. Die Bad Sassendorfer Sole-Therme am Kurpark wird von 33 Grad warmer Solewasser gespeist. Erwähnenswert ist besonders die so genannte Meersalzgrotte, in der man im Liegestuhl sitzend die wohltuende Wirkung der Solevernebelung genießen kann.



Gradierwerk im Kurpark
foto
Foto: Gäste-Information Bad Sassendorf, P. Kracht
Lizenz: Alle Rechte vorbehalten


© Steig mal aus - Angaben ohne Gewähr - Seite verlinken