Baden-Baden

Lebensfreude und Genuss
Der traditionsreiche Kurort Baden-Baden liegt am Fuße des Schwarzwaldes im Tal der Oos. Überregional bekannt als "Weltbad im Schwarzwald" kann Baden-Baden mit zwei Mineral-Thermalbädern aufwarten - dem historischen römisch-irischen Friedrichsbad und der modernen Caracalla Therme.
Museen
Staatliche Kunsthalle, Museum Frieder Burda, Fabergé Museum, Stadtmuseum, Kulturhaus LA8, Museum für Kunst und Technik des 19. Jahrhunderts, Museum im Brahmshaus und Brahmsgesellschaft Baden-Baden e. V., Römische Badruinen, Kunstmuseum Gehrke-Remund
Kunst- und Kulturmeile
Eine Besonderheit Baden-Badens ist die so genannte Kunst- und Kulturmeile. Beginnend am Festspielhaus im ehemaligen Bahnhof geht es auf 3,5 Kilometern vorbei an der klassizistischen Trinkhalle, dem Kurhaus, dem neobarocken Theater, dem Museum für Kunst und Technik des 19. Jahrhunderts im Kulturhaus LA8. Ein Genuss ist die prachtvolle Park- und Gartenlandschaft der Lichtentaler Allee, von dort geht es zur Staatlichen Kunsthalle, vorbei am Museum Frieder Burda in einem Neubau von Richard Meier und am Stadtmuseum. Am Ende der Meile finden sich das 700jährige Kloster Lichtenthal und das Brahmshaus.
Merkurbergbahn
Mit einer der längsten und steilsten Standseilbahnen Deutschlands geht es hinauf auf den 668m hohen Hausberg Baden-Badens, dem Merkur. Es erschließt sich ein wunderbarer Rundblick über Baden-Baden, über die Rheinebene hinüber zu den Vogesen, dem Murgtal und dem Schwarzwald.
Casino Baden-Baden
Als eines der schönsten Casinos gilt das über 250 Jahre alte Casino der Stadt, das nach Vorbildern französischer Königsschlösser gestaltet ist.
Internationale Galopprennbahn Iffezheim
Weit über Baden-Baden hinaus bekannt ist die Internationale Galopprennbahn in Iffezheim. Dreimal im Jahr (Frühjahrsmeeting Ende Mai/Anfang Juni, Große Woche Ende August/Anfang September, Sales & Racing Festival Ende Oktober) wird Baden-Baden zum internationalen Turfsport-Zentrum.
Burgruine Altes Schloss Hohenbaden
Die Ruine der Burg Hohenbaden (auch Altes Schloss genannt) thront imposant und romantisch am westlichen Rand des Battertfelsens. Dichter und Maler wurden schon im 19. Jahrhundert von der malerischen Anlage inspiriert. Heute dient sie Einwohnern und Gästen als Ausflugsziel.
Burgruine Alt-Eberstein
Die ehemalige Spornburg über dem Stadtteil Ebersteinburg gehört zu den landeseigenen Monumenten und wird von der Einrichtung Staatliche Schlösser und Gärten Baden-Württemberg betreut. Auf dem Bergfried gibt es eine Aussichtsplattform, die einen herrlichen Blick auf Baden-Baden und die Umgebung bietet.
Burgruine Yburg
Die Ruine der ehemaligen Höhenburg liegt in der Vorbergzone auf dem Gipfel des rund 500 m hohen Ybergs. Sie gilt als Wahrzeichen des Baden-Badener Reblandes und bietet einen herrlichen Blick auf Rheinebene und Schwarzwald.
Spezialität: Rehrücken Baden-Baden
Dieses traditionelle Gericht der badischen Küche ist nach der Stadt Baden-Baden benannt: Ein mit Speck belegter ofengegarter Rehrücken wird mit einer Soße aus saurer Sahne, gedünsteten Birnenhälften die mit Preiselbeeren gefüllt sind sowie Spätzle serviert.



◀ 
Kurhaus
 ▶
foto
Foto: Baden-Baden Kur & Tourismus GmbH
Lizenz: Alle Rechte vorbehalten


© Steig mal aus - Angaben ohne Gewähr - Seite verlinken