Bernau im Schwarzwald

Das Dorf der Holzschnefler
Der Luftkurort Bernau im südlichen Schwarzwald liegt mit seinen zehn Ortsteilen in 900 Metern Höhe im Hochtal der Bernauer Alb. Das nach Süden offene Tal wird auf beiden Seiten von Höhenzügen begrenzt und gilt als schönstes Hochtal im Schwarzwald. Höchster Punkt von Bernau ist mit 1.415 Metern das Herzogenhorn mit einem Skisport-Leistungszentrum und anspruchsvollen Loipen. Weil früher die Landwirtschaft allein die Bewohner nicht ernähren konnte, hat Bernau eine lange Tradition im holzverarbeitenden Gewerbe. Noch 1850 gab es mehr als 200 Holzschnefler, also Kübler, Schachtelmacher, Löffelmacher und Drechsler. Später gewann der Fremdenverkehr eine immer größere Bedeutung.
Kultur und Tradition
Hans-Thoma-Kunstmuseum mit Deutschlands größter Hans-Thoma-Gemäldeausstellung und Präsentation der Hans-Thoma-Preisträger, Heimatmuseum Resenhof, Hans-Thoma-Tag mit alemannischen Heimatfest am 2. Wochenende im August
Freizeit aktiv
Panoramawanderungen mit unvergleichlichen Ausblicken entlang des Hochtals, Aufstiege auf nahe Schwarzwaldgipfel (Herzogenhorn, Feldberg, Blößling), großes Wegenetz für Mountainbiketouren in allen Schwierigkeitsgraden, im Winter Loipen und Skilifte.
Schwarzwälder Genießerpfad
Der als "Schwarzwälder Genießerpfad" ausgezeichnete Hochtal Steig führt auf 15,6 km durch märchenhafte Wälder und über ausgedehnte Weidfelder auf der nördlichen Talseite und bietet wunderschöne Ausblicke auf die höchsten Schwarzwaldgipfel, die Alpen und das Bernauer Hochtal. Das Plus: Die Strecke führt nur über naturbelassene Wege. Zum Ausruhen verführen acht Himmelsliegen an exponierten Stellen: Logenplätze inmitten der Natur.



Bernau im Schwarzwald
foto
Foto: Tourist Info Bernau, Erich Spiegelhalter
Lizenz: Alle Rechte vorbehalten


© Steig mal aus - Angaben ohne Gewähr - Seite verlinken