Besigheim

Erholung, Fachwerk und Wein
Der staatlich anerkannte Erholungsort Besigheim liegt mit Flussauen, Weinbergen und Obstgärten romantisch eingebettet zwischen Neckar- und Enztal. Beeindruckend ist die mittelalterliche Stadtanlage mit zwei rund 29 m hohen Rundtürmen aus der Stauferzeit und dem 1459 entstandenen hochgiebeligen Rathaus mit prächtigem alemannischem Fachwerk.
Bedeutender Hochaltar
Die Evangelische Stadtkirche wurde im gotischen Stil erbaut. In der 1279 erstmals urkundlich erwähnten und 1484 dem Heiligen Cyriakus geweihten Kirche befindet sich ein besonderes Schmuckstück: ein aus Lindenholz geschnitzter Hochaltar, der als eines der größten und künstlerisch bedeutendsten Werke dieser Art gilt.
Sehenswertes
Waldhornturm, Stadthalle Alte Kelter, Pulverturm, Wengerterhaus, Stadtapotheke, Marktbrunnen, Dreigiebelhaus, Mühle an der Enz, Steinhaus und Schochenturm.
Anreise
Besigheim liegt an der Frankenbahn von Stuttgart über Heilbronn nach Mosbach-Neckarelz und Würzburg. Unter der Woche wird ein Halbstundentakt mit Nahverkehrszügen von und nach Stuttgart angeboten. Einzelne Züge fahren auch direkt von und nach Heidelberg und Mannheim. Im Sommer verkehren Ausflugsschiffe auf dem Neckar, nach Heilbronn und Marbach (Stand 2011).



◀ 
Ortsansicht
 ▶
foto
Foto: 3b-Tourismus-Team
Lizenz: Alle Rechte vorbehalten


© Steig mal aus - Angaben ohne Gewähr - Seite verlinken