Bockenheim an der Weinstraße

Mundartgemeinde und Edelweinort
Der Edelweinort Bockenheim ist der nördliche Beginn der Deutschen Weinstraße. Die Kultur des Weinanbaues geht natürlich auf die Römer zurück - vermutlich führten 4 Römerstraßen durch dieses klimatisch bevorzugte Gebiet. Heutzutage liegt Bockenheim an der Grenze zwischen Rheinhessen und der Pfalz und gilt als das "Tor zur Pfalz".
Haus der Deutschen Weinstraße
Einem römischen Kastell nachgebildet, überspannt das 1995 errichtete Gebäude die Deutsche Weinstraße. Von der Aussichtsplattform blickt man über Bockenheim und in die Oberrheinische Tiefebene bis hinüber zum Odenwald.
Mandelblüte
Zur Blütezeite im März gibt es zwischen Bockenheim und Asselheim ein Naturerlebnis besonderer Art. Hier befindet sich eine der längsten, mit Mandelbäumen bepflanzte Strecke an der Deutschen Weinstraße.
Weinrebenmadonna
Im Volksmund auch Traubenmadonna genannt, ist eine Marienfigur, die zu den Kostbarkeiten in der Kirche St. Lambert gehört. Das Jesukind hält eine blaue Traube in der Hand, aus der es gerade eine einzelne Beere genommen hat.
Wettstreit der Mundartdichter
Eine mittlerweile jahrzehntelange Tradition haben die jährlich stattfindenen Mundartage in Bockenheim.
Weitere Veranstaltungen
Marathon Deutsche Weinstraße
Bockenheimer Winzerfest
Bockenheimer Kerwe





© Steig mal aus - Angaben ohne Gewähr - Seite verlinken