Nordseebad Borkum

Die Westlichste
Die Insel Borkum ist die westlichste und gleichzeitig größte der sieben bewohnten Ostfriesischen Inseln, die Stadt Borkum ist ein staatlich anerkanntes Nordseeheilbad mit Strand, Promenade und Strandpavillon. Beeindruckend sind die drei Leuchttürme, von denen der Alte und der Neue besichtigt werden können und eine herrliche Aussicht bieten. Alles zum Leben der Borkumer im Wandel der Jahrhunderte präsentiert das Heimatmuseum Dykhus.
Borkumer Kleinbahn
Die Borkumer Inselbahn, die eine Spurweite von 900 mm hat, verbindet über eine Strecke von 7,5 km die Stadt Borkum mit der Reede. Sie gilt als die letzte zweigleisige (auf Teilstrecken) Schmalspurbahn Deutschlands. Zusätzlich gibt es nostalgische Fahrten mit der Dampflok "Borkum" und einem Wismarer Schienenbus.
UNESCO-Weltnaturerbe Wattenmeer
Vom 1879 erbauten über 60 m hohen Neuen Leuchtturm hat man eine herrliche Aussicht über das UNESCO Weltnaturerbe Wattenmeer und die offene Nordsee. Rund 300 Stufen führen hinauf zu dem Leuchtfeuer, das noch heute zur nächtlichen Orientierung dient. Eine Besonderheit unter den Nationalparkhäusern ist sicherlich das Nationalparkschiff Borkumriff, ein ehemaliges Feuerschiff, das heute als Infozentrum zum Wattenmeer und Museum dient.





© Steig mal aus - Angaben ohne Gewähr - Seite verlinken