Calbe (Saale)

Rolandstadt
Calbe, das umgeben ist von geschützten Biotopen, von Wiesen, von Teichen, Weihern und den grünen Niederungen des Saalebogens, gilt als Stadt im Grünen. Sie besitzt einen der letzten verbliebenen Rolandsstatuen in Deutschland, einer hochmittelalterlichen Heldenfigur, die als Sinnbild für ritterliche Treue steht. Die Stadtsilhouette wird geprägt vom Hexenturm und der Stephani-Kirche, sehenswert sind zudem das Rathaus und der Blaue Turm. Eine kleine Besonderheit ist die Gierseilfähre mit der man über die Saale übersetzen kann.
Spezialität: Bollen
Bollen, das sind in Calbe die Zwiebeln, die dort seit dem 16. Jahrhundert angebaut werden. In Calbe, das im Zentrum eines der größten Zwiebelanbaugebiete Deutschlands liegt, feiert jährlich am ersten Septemberwochenende das traditionelle königliche Bollenfest. Bei dieser Gelegenheit werden auch die Calbenser Hoheiten, die "Bollenkönigin" und die "Bollenprinzessin" gekrönt.





© Steig mal aus - Angaben ohne Gewähr - Seite verlinken