Donauwörth

Im bayerischen Schwaben
Donauwörth liegt an der Mündung der Wörnitz in die Donau. 955 n. Chr. entstand an dieser Stelle eine erste Brücke über die Donau, rund hundert Jahre später wurde das Benediktinerinnenkloster Heilig Kreuz gegründet. Die 1717 an Stelle des romanisch-gotischen Vorgängerbaus errichtet Barockkirche ist weithin sichtbar und ein Wahrzeichen der Stadt.
Sehenswert in Stichworten
Nach Zerstörung im Zweiten Weltkrieg originalgetreu wiederaufgebaute Reichsstraße mit Giebelhäusern und Tanzhaus, Rathaus, Münster Zu unserer lieben Frau, Klosterkirche Heilig Kreuz, Stadtmauer, Rieder Tor sowie Freilichtbühne am Mangoldfelsen.
Museen
Käthe-Kruse-Puppen-Museum im ehemaligen Kapuzinerkloster, Archäologisches Museum im Tanzhaus, Haus der Stadtgeschichte im Rieder Tor, Neues Heimatmuseum Donauwörth.
Höhepunkte
Donauwörther Kulturtage
Reichsstraßenfest
Schwäbischwerder Kindertag
Fischerstechen



◀ 
Fuggerhaus
 ▶
foto
Foto: DH, Redaktion
Lizenz: Alle Rechte vorbehalten


© Steig mal aus - Angaben ohne Gewähr - Seite verlinken