Eichstätt

Barockstadt
Die kleine Stadt im Herzen des Naturparks Altmühltal ist ein Barockjuwel, das noch ganz im Erbe der fürstbischöflichen Baumeister steht. Eine Vielzahl historischer barocker Gebäude wie Burg, Residenz, Kirchen und Kapellen, Klöstern und Domherrenhöfe dominieren das Stadtbild rund um den Residenzplatz, der als einer der schönsten Europas gilt. Daneben gibt es aber auch die schlichten so genannten Jurahäuser, die aus dem Kalkstein der umliegenden Steinbrüchen erbaut wurden.
Willibaldsburg
Gegenüber der Kernstadt auf dem Willibaldsberg liegt die mächtige Willibaldsburg, eine Schlossfestung, die bis ins 18. Jahrhundert Sitz der Eichstätter Fürstbischöfe war. Sie beherbergt heute das Jura-Museum, ein Naturkunde-Museum mit zahlreichen fossilen Stücken, darunter auch den berühmten Eichstätter Archaeopteryx. Außerdem ein Museum für Ur- und Frühgeschichte. Sehenswert ist zudem der Bastionsgarten, der als Informationsgarten über die Pflanzenwelt des Hortus Eystettensis aufklärt.
Parks und Gärten
Biotopgarten und Garten der Sinne
Hofgarten der Eichstätter Sommerresidenz
Ehemaliger Westenfriedhof
Park am Graben
Kapuzinergarten
Wichtige Sehenswürdigkeiten
Eichstätter Dom
Domschatz- und Diözesanmuseum
Schutzengelkirche
Klosterkirche St. Walburg
Höhepunkte
Open Air am Berg
Volksmusiktag Mittendrin
Eichstätter Kulturtage
Kabaretttage
Eichstätter Domkonzerte





© Steig mal aus - Angaben ohne Gewähr - Seite verlinken