Eichstetten am Kaiserstuhl

Wein- und Gemüsedorf
Das Winzerdorf Eichstetten liegt am Ostrand des Kaiserstuhles in der Rheinebene zwischen Schwarzwald und Vogesen, in der wärmsten Gegend Deutschlands. Mit ca. 130 ha Anbaufläche gilt Eichstetten als die größte Bio-Anbau-Gemeinde in Baden-Württemberg.
Museum
Das Dorfmuseum zeigt heimatmuseale Objekte, die bis in die Römer-, Kelten-, und Steinzeit zurückreichen.
Obstmuseum und Samengarten
Das Obstmuseum und der frei zugängliche Samengarten der „Stiftung Kaiserstühler Garten“ (Lage: im Altweg am westlichen Ortsende) versteht sich als Zucht- und Schaugarten zum Erhalt heimischer Kultur- und Nahrungspflanzen. Das Obstmuseum ist eine mit noch jungen Obsthochstämmen und Beerensträuchern bepflanzte Wiese. Hier werden vielfältige, köstliche Sorten gezeigt wie "Winterrambour", "Graue Herbstrenette" und "Gellerts Butterbirne", die in dieser Landschaft heimisch waren und zum Teil heute noch sind.
Wein-Erlebnis-Weg
Auf einer Länge von rund 4 km und an 6 Stationen zeigt der Wein-Erlebnis-Weg die schöne Reblandschaft und informiert über alles Wissenswerte beim Umgang mit Rebstock und Weintraube im Weinberg und Keller. Wegweiser zum Startpunkt befinden sich am Bahnhof und am Rathaus.
Aussichtsturm
Auf dem Eichelspitz, dem zweithöchsten Gipfel des Kaiserstuhls, eröffnet der Eichelspitzturm mit seiner Aussichtsplattform in 24 Meter Höhe einen herrlichen Blick auf den Schwarzwald, die Vogesen und den Kaiserstuhl. Zu erreichen über den Geopfad.
Geopfad
Geopfad Eichstetten, Länge 9,4 km, beginnend am Samengarten: Eröffnet interessante Einblicke in die Landschaftsstruktur des Kaiserstuhls. Dreizehn Stationen informieren über geologische und geografische Besonderheiten.





© Steig mal aus - Angaben ohne Gewähr - Seite verlinken