Elztalbahn

Nebenbahn im Südwesten
Die Elztalbahn ist eine Nebenbahn im Südwesten von Baden-Württemberg. Sie zweigt bei Denzlingen von der Rheintalbahn ab und führt im Tal der Elz über Waldkirch nach Elzach. Das erste Teilstück zwischen Denzlingen und Waldkirch wurde auf Initiative der Stadt Waldkirch erbaut und am 1. Januar 1875 eröffnet. 1901 ging das Teilstück Waldkirch - Elzach der inzwischen staatlichen Bahn in Betrieb. Eine ursprünglich geplante Verlängerung nach Hausach im Kinzigtal mit Anschluss an die Schwarzwaldbahn wurde nie realisiert, so dass sich auch die Hoffnungen auf einen durchgehenden Fernverkehr nie erfüllten.
Heute Breisgau-S-Bahn
Heute verkehren auf der Elztalbahn Regio-Shuttle-Triebwagen der Breisgau-S-Bahn im Stundentakt von und nach Freiburg im Breisgau. Zwischen Waldkirch und Freiburg wird der Takt zu bestimmten Zeiten verdichtet. Stationen ab Denzlingen sind Buchholz (Baden), Batzenhäusle, Waldkirch, Kollnau, Gutach (Breisgau), Bleibach, Niederwinden, Oberwinden und Elzach. In Waldkirch, Bleibach und Elzach bestehen Busanschlüsse in die Seitentäler.
Der Wanderzubringer
Von fast allen Haltestationen der Elztalbahn aus kann man zu Wanderungen aufbrechen. In Waldkirch beginnt zum Beispiel der Vierburgenweg nach Kenzingen, und der Kandelhöhenweg von Oberkirch nach Freiburg kreuzt hier das Elztal. Weitere Ziele sind der Hörnleberg mit seiner Wallfahrtskapelle von Niederwinden aus und die Siebenfelsen und der Rohrhardsberg von Elzach.





© Steig mal aus - Angaben ohne Gewähr - Seite verlinken