Erbach im Odenwald

Die deutsche Elfenbeinstadt
Der staatlich anerkannte Luftkurort Erbach im Odenwald gilt als das deutsche Zentrum der Elfenbeinschnitzkunst. Darüber hinaus bietet die ehemalige Residenzstadt der Grafen zu Erbach-Erbach eine sehenswerte historische Altstadt mit Barockschloss, Altem Rathaus, Orangerie und Lustgarten, spätbarocker Stadtkirche und vielen liebevoll restaurierten Fachwerkhäusern.
Fossiles Elfenbein
Ende des 18. Jahrhunderts hielt Elfenbein als Werkstoff Einzug bei den örtlichen Bein- und Horndrehern. Erbach entwickelte sich nachfolgend zu einem der bedeutendsten europäischen Zentren der Elfenbeinschnitzerei. Die heute in Erbach tätigen Elfenbeinwerkstätten haben nach dem Welthandelsverbot für Elefantenstoßzähne auf fossiles Elfenbein und alternative Werkstoffe umgestellt.
Deutsches Elfenbeinmuseum Erbach
Das 2006 neu gestaltete Deutsche Elfenbeinmuseum Erbach zeigt sich unkonventionell und spannend. Auf zahlreichen kleinen Bühnenwelten werden die Skulpturen lebendig präsentiert. Insgesamt sind es mehr als 2.000 Exponate europäischer Elfenbeinkunst vom Mittelalter bis zur Gegenwart sowie Objekte aus Afrika, Asien und Grönland. Nicht zu vergessen die Arbeiten der heimischen Odenwälder Elfenbeinschnitzer.
Gräfliche Sammlungen Schloss Erbach
Das Erbacher Schloss mit seiner neobarocken Fassade und dem mittelalterlichen Bergfried bilden die Kulisse für die einzigartigen Gräflichen Sammlungen: Rittersaal mit zahlreichen Rüstungen, Waffenkammer, Hirschgalerie, Römische Zimmer, Chinesisches Zimmer mit ostasiatischer Keramik, Grüner Salon mit Sammlung antiker griechischer und süditalischer Vasen, Roter Salon, ehemalige Privatgemächer der Grafen zu Erbach-Erbach.
Höhepunkte
Erbacher Wiesenmarkt
 
Erbacher Kerwemarkt
 
Odenwälder Bauernmarkt
 
Erbacher Schlossweihnacht
 
Konzerte im Deutschen Elfenbeinmuseum
 



◀ 
Lustgarten, Orangerie und Schloss
 ▶
foto
Foto: Stadt Erbach im Odenwald
Lizenz: Alle Rechte vorbehalten


© Steig mal aus - Angaben ohne Gewähr - Seite verlinken