Frankfurt am Main

Die kleinste Metropole der Welt
Frankfurt am Main ist die größte Stadt Hessens und die fünftgrößte Stadt Deutschlands. Als Sitz der Europäischen Zentralbank, der Deutschen Bundesbank, der Frankfurter Wertpapierbörse und der Frankfurter Messe ist Frankfurt ein international bedeutendes Finanz- und Wirtschaftszentrum, was sich auch in der imposanten Skyline zeigt. Die mit Abstand höchsten und meisten Hochhäuser der Republik stehen in Frankfurt am Main. Die acht höchsten Gebäude Deutschlands sind Teil der Frankfurter Skyline. Als einzige deutsche Stadt gehört Frankfurt zu den so genannten Alpha World Cities mit herausragender globaler Bedeutung, obwohl die Einwohnerzahl nur 680.000 beträgt.
Alt-Frankfurt
Wahrzeichen und Rathaus der Stadt ist der Römer. Um den zentralen Römerberg finden sich noch rekonstruierte Reste der ehemals größten zusammenhängenden Altstadt Deutschlands, die im Zweiten Weltkrieg stark zerstört wurde.
Vielfältige Museumslandschaft
Frankfurt bietet eine vielfältige Museumslandschaft mit über 60 größeren und kleineren Museen und Ausstellungshäusern. Das Museumsufer mit seinen 15 Museen ist einer der bedeutendsten Museumsstandorte in Deutschland und Europa.
Museumsufer - südliches Mainufer
Ikonen-Museum
 
Museum Angewandte Kunst
 
Weltkulturen Museum
 
Deutsches Filmmuseum
 
Deutsches Architekturmuseum
 
Museum für Kommunikation
 
Städel Museum
 
Städtische Galerie Liebieghaus
 
Museum Giersch (Kunst der Region)
 
Weitere Museen
Jüdisches Museum
Historisches Museum
Schirn Kunsthalle
Museum für Moderne Kunst
Museum Judengasse
Archäologische Museum
Neuer Portikus (zeitgenössische Kunst)
u.v.m.
UNESCO-Weltdokumentenerbe
2014 wurde die so genannte Goldene Bulle von 1356 in die Liste des Weltdokumentenerbes aufgenommen. Von der Goldenen Bulle, die in sieben Ausfertigungen überliefert ist, ließ sich die Stadt Frankfurt 1366 ein eigenes Exemplar ausfertigen, das unter der Signatur "Privileg 107" im Institut für Stadtgeschichte verwahrt wird.
Straße der Demokratie
Die Frankfurter Paulskirche gilt als Geburtsort der deutschen Demokratie. Hier versammelten sich ab 1848 die Delegierten der ersten frei gewählten Volksvertretung Deutschlands. Daran erinnert auch das Einheitsdenkmal auf dem Paulsplatz,
Spezialität: Frankfurter Würstchen
Das "Frankfurter Würstchen" ist bereits seit etwa 1860 als geographische Herkunftsbezeichnung geschützt. Nur Würstchen, die aus dem Raum Frankfurt stammen, dürfen so bezeichnet werden.
Spezialität: Grüne Soße
Die berühmte Frankfurter Grüne Soße (auch Grie Soß genannt), eine kalte Soße aus 7 verschiedenen Kräutern (Borretsch, Kresse, Kerbel, Petersilie, Pimpinelle, Schnittlauch und Sauerampfer), wird traditionell von Gründonnerstag zu Ostern bis zum Frost im Herbst zu Kartoffeln, hartgekochten Eiern, Tafelspitz, Fisch oder Ochsenbrust gereicht.
Spezialität: Frankfurter Kranz
Das ist eine ringförmige Buttercremetorte aus mehreren Böden (Sand-, Wiener- oder Biskuitmasse), mit Buttercreme gefüllt und bestrichen und mit Krokant bestreut.
Stadtteil Flughafen
Der Flughafen Frankfurt am Main ist der mit Abstand größte Flughafen Deutschlands und Stadtteil der Stadt Frankfurt am Main.

Stadtteil
Frankfurt am Main Flughafen


◀ 
Römer
 ▶
foto
Foto: Thomas Wolf, Wikimedia
Lizenz: CreativeCommons-Lizenz by-sa-3.0-de


© Steig mal aus - Angaben ohne Gewähr - Seite verlinken