Nordseebad Friedrichskoog

Friedrichskoog
Das Nordseeheilbad liegt auf einer Halbinsel, die weit in die Nordsee hineinragt. Touristisch hat man sich auf Familien eingestellt: Es gibt einen herrlich flachen Erlebnisstrand, einen Piratenspielplatz sowie eine riesige Indoor-Spielhalle, die in Form eines Wales erbaut wurde. Nicht nur für Kinder interessant ist dagegen eine Besichtigung der nahen Seehundstation am kleinen Fischereihafen. Weitere Sehenswürdigkeiten sind der 17 m hohe Aussichtsturm Trischenbake in der Seehundstation und die Hochzeitsmühle.
Friedrichskoog-Spitze
Zu Friedrichskoog gehört das direkt am Wasser gelegene Friedrichskoog-Spitze. Hier befinden sich der Erlebnisstrand, die Tourist-Info, die Eltern-Kind-Kurklinik, der Kurpark, ein großer Kinderspielplatz und der Campingplatz. Auf dem Trischendamm kann man trockenen Fußes 2,3 km weit in die Nordsee hinein wandern. Genau zwischen den beiden Ortsteilen ist das Friedrichskooger Kurmittelhaus mit dem Nordseewasser-Thermalbad.
UNESCO-Weltnaturerbe Wattenmeer
Friedrichskoog liegt direkt am Nationalpark Schleswig-Holsteinisches Wattenmeer, der zum UNESCO Weltnaturerbe gehört. Im Infozentrum der Schutzstation Wattenmeer am Hafen kann man alles über Flora und Fauna dieser einzigartigen Landschaft. Außerdem werden Wattwanderungen, Vogelbeobachtungen, Salzwiesen-Exkursionen, Krabbenfang-Exkursionen, Gänsesafaris und Sternenführungen angeboten.
Seehundstation
In der Seehundstation am kleinen Fischereihafen erfährt man alles über die Aufzucht von Seehunden und Kegelrobben. Heirbei kann man die Tiere in ihrem Beckensystem und am Unterwasserfenster beobachten.
Höhepunkte
Seehundsommerfest
 



◀ 
Am Strand
 ▶
foto
Foto: Tourismus-Service Friedrichskoog
Lizenz: Alle Rechte vorbehalten


© Steig mal aus - Angaben ohne Gewähr - Seite verlinken