Göppingen

Hohenstaufenstadt
Die Stadt Göppingen liegt am Fuß des 684 m hohen historischen Kaiserbergs Hohenstaufen, wo einst die Stammburg des mittelalterlichen Geschlechts der Staufer stand. In der Kernstadt sind nur wenige mittelalterliche Gebäude erhalten. Dazu gehören das Adelberger Kornhaus von 1514 sowie die Oberhofenkirche, die als ältestes Göppinger Bauwerk und als die "Urkirche des Filsgaues" gilt. Weitere Sehenswürdigkeiten sind der Alte Kasten, der Marstall und Marstallbrunnen, das Renaissanceschloss von 1550 mit Rebenstiege, Schlossgarten und Stauferbrunnen und die Stadtkirche von Heinrich Schickhardt.
Göppinger Sauerbrunnen
Der größte Bodenschatz Göppingens ist sein Sauerwasser. Bereits aus dem Jahr 1404 ist die Existenz eines Sauerbrunnens nachgewiesen. Früher an natürlichen Austritten gefasst, wurden neuzeitlich weitere Quellen durch Bohrungen erschlossen. Am Christophsbad, an der vorderen Karlstraße und beim Freibad darf das Sauerwasser der Tradition entsprechend unentgeltlich abgefüllt werden.
Märklin Erlebniswelt
Unter Modellbahnfreunden ist Göppingen als Standort von Märklin bekannt. In der Erlebniswelt werden auf über 1000 qm historische und aktuelle Produkte präsentiert. Dazu gehört auch das das Märklin Museum und ein Märklin Store.

Stadtteil
Hohenstaufen




© Steig mal aus - Angaben ohne Gewähr - Seite verlinken