Gaggenau

Stadt des Unimog
Die Große Kreisstadt Gaggenau liegt im Murgtal rund 10 km südlich von Rastatt. Zur Stadt mit ihren knapp 30.000 Einwohnern gehören 8 Stadtteile, die teilweise in den Murg-Seitentälern liegen: Bad Rotenfels mit Winkel, Michelbach, Freiolsheim mit Moosbronn und Mittelberg, Hörden, Ottenau, Oberweier, Selbach, Sulzbach. Erstmals urkundlich erwähnt wurde die Ansiedlung als "Gaggenaw" im Jahr 1243, der Stadtteil Bad Rotenfels ist jedoch nochmals 200 Jahre älter. Überregional bekannt wurde die Stadt als Heimat des Daimler-Benz-Unimog und der Gaggenau-Küchengeräte. Die Herstellung beider Produkte findet jedoch heute nicht mehr in Gaggenau statt.
Flößerdorf und Unimog-Museum
Im Stadtteil Hörden befindet sich im Haus Kast ein Heimatmuseum, das der Flößerei, dem Wald, der Jagdgeschichte, aber auch Märchen und Sagen gewidmet ist. Das Unimog-Museum im Stadtteil Bad Rotenfels gibt einen Überblick über die Geschichte des Uni(versal)Mo(tor)G(eräts), von dem 1951 bis 2002 über 320.000 Stück in Gaggenau vom Band liefen, bevor die Produktion nach Wörth am Rhein verlegt wurde.
Stadt der Bäder
Das Rotherma, ein Thermalbad im Stadtteil Bad Rotenfels, lädt zur gesundheitsfördernden Entspannung ein. Das Waldseebad im Westen der Stadt ist mit über 4.500 qm Wasserfläche das größte Naturbad Süddeutschlands.
Verkehrsanbindung
Gaggenau liegt an der B 462 und der Murgtalbahn, auf der Stadtbahnen nach Karlsruhe und nach Freudenstadt verkehren. Nach Baden-Baden gibt es Busverbindungen über die Wolfsschlucht.





© Steig mal aus - Angaben ohne Gewähr - Seite verlinken