Garmisch-Partenkirchen

Unter der Zugspitze
Der heilklimatische Kurort Garmisch-Partenkirchen liegt in einem Talkessel am Zusammenfluss von Loisach und Partnach und ist das Zentrum des Werdenfelser Landes. Auf der Gemarkung der Gemeinde liegen mit der Zugspitze und dem Hochwanner die beiden höchsten Berge Deutschlands. Weltbekannt ist der Ort als Austragungsort der Olympischen Winterspiele 1936, der Alpinen Weltmeisterschaften 1978 und 2011 sowie als Station der jährlichen Vierschanzentournee der Skispringer.
Sehenswert in Stichworten
Zugspitzmassiv mit dem höchsten deutschen Gipfel, Alpspitze mit der Aussichtsplattform AlpspiX, begehbare Partnachklamm, Burgruine Werdenfels, Königshaus am Schachen, erbaut für König Ludwig II. von Bayern, Kirchdorf Wamberg, Olympia Skisprungschanze, Historische Ortsteile Garmisch und Partenkirchen, Historische Bobbahn, Michael-Ende-Kurpark, Wallfahrts- und Pfarrkirchen
Museen
Museum Aschenbrenner
 
Werdenfels Museum
 
Richard-Strauss-Institut
 
Galerie des Marktes im Kurhaus
 
Sport- und Erlebnisangebote
Garmisch-Partenkirchen bietet sommers wie winters ein umfangreiches Angebot für Wanderer, Bergsteiger, Kletterer, Radfahrer, Mountainbiker, Skifahrer, Snowboarder, Langläufer, Rodler, Eissportler usw.



Panorama
foto
Foto: Markt Garmisch-Partenkirchen
Lizenz: Alle Rechte vorbehalten


© Steig mal aus - Angaben ohne Gewähr - Seite verlinken