Gengenbach

Lebendige Kleinstadt mit Charme
Das Städtchen Gengenbach im Ortenaukreis mit seiner wunderschönen Altstadt gilt als Perle unter den romantischen Fachwerkstädten. Keimzelle von Gengenbach war das gleichnamige ehemalige Benediktinerkloster aus dem 8. Jahrhundert, von dem noch Reste erhalten sind. Auch die Stadtkirche St. Marien geht auf das Kloster zurück, wurde allerdings im Laufe der Zeit mehrfach umgebaut und umgestaltet.
Sehenswert in Stichworten
Historische Altstadt mit vielen Fachwerkhäusern, mehreren Toren, Türmen und Wehrgängen der ehemaligen Stadtbefestigung; das Rathaus stammt aus dem 18. Jahrhundert; Kräutergarten in der Tradition der Benediktinermönche; Gengenbach lässt sich auf dem ausgeschilderten Stadtrundgang "Auf den Spuren des Ritters" in rund 1 - 1,5 Stunden erkunden.
Museen
Museum Haus Löwenberg, Narrenmuseum, Flößerei- und Verkehrsmuseum, Wehrgeschichtliches Museum, Paramentenmuseum
Weinlehrpfad
Der Weinlehrpfad in Gengenbach-Schneckenmatt mit einer Länge von 2 km beginnt am Park. Es werden die Rebsorten und der Weinbau des vorderen Kinzigtales beschrieben.
Gengenbacher Adventskalender
Zu den herausragenden Ereignissen gehört alljährlich der Gengenbacher Adventskalender in den Fenstern des Rathauses. Der wohl größte Hausadventskalender der Welt ist vom 30. November bis zum 06. Januar zu sehen. Die Fensteröffnung erfolgt täglich bis zum 23. Dezember jeweils um 18.00 Uhr.



◀ 
Obertor
 ▶
foto
Foto: Kultur- und Tourismus GmbH Gengenbach
Lizenz: Alle Rechte vorbehalten


© Steig mal aus - Angaben ohne Gewähr - Seite verlinken