Geyer

Bingestadt im Erzgebirge
Die Kleinstadt Geyer liegt im Tal des Geyersbaches umgeben vom Geyerschen Wald unterhalb des Geyerschen Hochplateaus und dem Fernsehturm Geyer. Wahrzeichen der Stadt ist das Bergbau- u. Naturdenkmal Binge, ein gewaltiger Einsturzkrater mit einem Durchmesser von rund 250 m und einer Tiefe von rund 60 m. Ein Lehrpfad informiert über die Geologie und seltene Pflanzen und Tiere. Das Stadtbild wird geprägt durch die St. Laurentiuskirche und den 1395 errichteten 42 m hohen Wachtturm.
Turmmuseum im Wachtturm
Hier befindet sich eines der schönsten und höchsten Turmmuseen Deutschlands. Auf 7 Stockwerken werden rund 1000 Objekte aus der Berg- und Stadtgeschichte Geyers ausgestellt.
Weitere Sehenswürdigkeiten
Denkmal der Verkehrsgeschichte (am Lokschuppen)
 
Jugendstil-Rathaus
 
Schützhofturm
 
Freizeitbad Greifensteine
Das Freizeitbad bietet unter tropischen Palmen ein großes Erlebnis- und Wellenbecken, Grotten, Sprudelliegen, Whirlpool, einen 80 m langen Wildwasserkanal sowie eine 85 m lange Riesenrutsche.





© Steig mal aus - Angaben ohne Gewähr - Seite verlinken