Gifhorn

Mühlenstadt
Die Stadt Gifhorn im Mündungswinkel der Flüsse Aller und Ise gelegen wurde bereits 1196 zum ersten Mal urkundlich erwähnt. Die historische Altstadt wird noch heute von malerischen Fachwerkhäusern geprägt. Besonders sehenswert sind der Marktplatz, das Alte Rathaus, das Alte Bürgerhaus, das Höfersche Haus, die St. Nicolai Kirche, der Lange Jammer und das Kavalierhaus. Eine Besonderheit ist das Mühlenmuseum, ein Freilichtmuseum, das zahlreiche Mühlen in Originalgröße beherbergt. Sie stammen aus Griechenland, Spanien, Portugal, Frankreich, Deutschland, Holland, Russland und Korea.
Welfenschloss
Das Welfenschloss im Stil der Weserrenaissance gilt als das bedeutendstes Bauwerk Gifhorns. Es beherbergt das historische Museum mit Exponaten zur Ur- und Frühgeschichte sowie zur Stadtentwicklung und Naturkunde. Es bietet zudem eine schöne Kulisse für alljährlich stattfindende Festspiele und Märkte.
Weitere Sehenswürdigkeiten
Russisch-orthodoxe Holzkirche
 
Glockenpalast
 
Europäische Freiheitsglocke
 
Cardenap-Mühle
 
Aussichtsturm auf dem Katzenberg
 
Wasserturm auf dem Laubberg
 





© Steig mal aus - Angaben ohne Gewähr - Seite verlinken