Gleisweiler

Das pfälzische Nizza
Der staatlich anerkannte Erholungsort und Weinort Gleisweiler gehört zur Verbandsgemeinde Edenkoben. Aufgrund seines milden Klimas bezeichnet sich Gleisweiler selbst als pfälzisches Nizza. Sehenswert ist das 1844 erbaute Kurhaus, das von einer umfangreichen Parkanlage mit imposanten Mammutbäumen und mediterranen Pflanzen umgeben ist. Darin befindet sich der Gartenpavillon "Sonnentempel" von 1780, der aus Landau hierher versetzt wurde. Wahrzeichen des Orts ist die Kirche St. Stephanus. Den Turm von 1354 krönt ein großes Walmdach, im Untergeschoß befindet sich eine Kapelle mit gotischem Sterngewölbe. Die Kirche selbst wurde 1760 erbaut - sehenswert ist der Hochaltar im Stil des Rokoko.
Wein und Kunst
Das Gleisweiler Weinfest "Wein und Kunst", das traditionell am ersten Augustwochenende stattfindet, wurde 2002 als "Schönstes Weinfest" der Pfalz ausgezeichnet. Den Auftakt des Festwochenendes bildet am Freitagabend eine Soirée und eine Vernissage der ausstellenden Künstler im Kurpfälzischen Zehnthof. Der offizielle Startschuss zur Kerwe fällt dann am frühen Samstagabend am Kerweplatz.





© Steig mal aus - Angaben ohne Gewähr - Seite verlinken