Hansestadt Hamburg

Medienstadt an der Alster
Die Freie und Hansestadt Hamburg ist mit knapp 1,8 Millionen Einwohnern nach Berlin die zweitgrößte deutsche Stadt. Gleichzeitig ist Hamburg als Stadtstaat ein Bundesland der Bundesrepublik Deutschland und Mittelpunkt der Metropolregion Hamburg. Zudem ist Hamburg die größte Stadt in der Europäischen Union, die nicht die Hauptstadt eines Mitgliedsstaates ist. Im Stadtgebiet münden die Alster und die Bille in die Elbe, die Alster wird im Zentrum zu einem zweigeteilten See aufgestaut. Hamburg ist mit mehr als 60.000 Beschäftigten in fast 13.000 Unternehmen der wichtigste Medienstandort Deutschlands.
Im Schutz der Hammaburg
Der älteste Siedlungskern Hamburgs befand sich im Bereich der heutigen Hamburger Altstadt rund um den Domplatz. Dort stand die Hammaburg, eine Fluchtburg, die sich die natürlichen Gegebenheiten zu Nutze machte. 845 wurde die Burg von den Wikingern zerstört, die zugehörige Siedlung blieb jedoch erhalten. Über mehrere Entwicklungsphasen hinweg wurde die Stadt Ende des 13. Jahrhunderts schließlich Mitglied der Hanse. Der daraus entstehende Wohlstand wurde unter anderem dazu genutzt, die Stadt zu erweitern und zu befestigen.
Der Hamburger Michel
Die evangelische Sankt-Michaelis-Kirche ist die bekannteste der fünf Hamburger Hauptkirchen, deren Türme die Stadtsilhouette prägen. Das Wahrzeichen der Stadt wird im Volksmund Michel genannt. Von der Turmplattfom in 82 Meter Höhe hat man einen weiten Ausblick über Stadt und Hafen.
Deutschlands Tor zur Welt
Der am 7. Mai 1189 gegründete Hamburger Hafen an der Elbe ist der größte Hafen Deutschlands. Obwohl die Mündung der Elbe in die Nordsee rund 110 Kilometer entfernt ist, gilt der Hafen als Seehafen. Rund 12.000 Schiffe machen jährlich an den Kaimauern des Hafens fest. Hafenrundfahrten starten von den St. Pauli Landungsbrücken. Einen guten Überblick über den Hafen hat man vom Turm der Sankt-Michaelis-Kirche oder vom Altonaer Balkon, einer Grünanlage im Stadtteil Altona.
Museen - Kunst
Kunsthalle
Museum für Kunst und Gewerbe
Deichtorhallen
Bucerius Kunst Forum
Ernst Barlach Haus
Weitere Museen
Altonaer Museum
hamburgmuseum
Hafenmuseum
Internationales Maritimes Museum
Museum der Arbeit
Museum für Völkerkunde
Museumsschiffe
Sankt Pauli Museum
Speicherstadtmuseum
und viele mehr...
Weltkulturerbe: Speicherstadt
Set 2015 gehören die Speicherstadt sowie das Kontorhausviertel mit Chilehaus zum Weltkulturerbe. Die rund 26 ha große Hamburger Speicherstadt ist ein historischer Lagerhauskomplex im Hamburger Hafen (seit 1991 unter Denkmalschutz), der ab 1883 als Teilstück des Hamburger Freihafens erbaut wurde. Das Kontorhausviertel befindet sich im südöstlichen Bereich der Hamburger Altstadt, und ist gekennzeichnet durch die großen Kontorhäuser im Stil des Backsteinexpressionismus des frühen 20. Jahrhunderts.
Spezialität: Hamburger Aalsuppe
Hamburger Aalsuppe ist ein Eintopf aus Aal, Gemüse, Kräutern, Mehlklößchen und Backobst.
Spezialität: Hamburger
Nach einer von mehreren Theorien zufolge soll der nun weltweit bekannte Hamburger auf das so genannte "Rundstück warm" aus Hamburg zurüchzugehen. Hierbei wird eine Bratenscheibe von Rind oder Schwein in ein halbiertes Rundstück (ein rundes Weizenbrötchen) gelegt,mit Bratensauce übergossen und mit Senfgurken serviert.



Abend im Hamburger Hafen
foto
Foto: Olaf Schneider, pixelio.de
Lizenz: Nur rein redaktionelle Nutzung erlaubt


© Steig mal aus - Angaben ohne Gewähr - Seite verlinken