Hann. Münden

Wo Werra und Fulda zur Weser werden
Hann. Münden - offiziell tatsächlich so geschrieben und auch gesprochen - ist eine idyllische Stadt im südlichen Niedersachsen, an der Grenze zu Hessen. Hier fließen Werra und Fulda zur Weser zusammen. Der etwas kuriose Name der Stadt, zunächst Hannoversch Münden, sollte früher Verwechslungen mit Minden an der Weser verhindern.
Fachwerk- und Dreiflüssestadt
Allein im historischen Stadtkern stehen über 700 restaurierte Fachwerkhäuser aus sechs Jahrhunderten. Hinzu kommen Bauten im Stil der so genannten Weserrenaissance, darunter das Welfenschloss (mit Städt. Museum) und das historische Renaissance-Rathaus mit seiner Schmuckfassade. Dazu noch Wehrtürme und Befestigungsanlagen, die Steinbrücke und vieles mehr. Einen herrlichen Blick auf die Stadt und Region ermöglichen die Aussichtstürme Tillyschanze, Hagel- oder Fährenpfortenturm und Gaußturm.
Kloster Bursfelde
Im Ortsteil Bursfelde befindet sich das ehemalige Benediktinerkloster Bursfelde, das im Jahr 1093 gegründet wurde. In dem romanischen Kloster ist besonders die Klosterkirche, eine romanische Basilika und der gut erhaltene Westflügel des Klosters sehenswert.
Kulturdenkmal Römerlager
Als besonderes archäologisches und landesgeschichtliches Kulturdenkmal gilt das Römerlager in Hedemünden bei Hann. Münden. Besucher können bei Führungen auf den Spuren der alten Römer wandeln und mehr über das Römerlager, Funde und Entdeckungen erfahren.
Doktor Eisenbart
Hann. Münden ist auch bekannt durch die Grabstätte des berühmten barocken Wanderarztes Doktor Eisenbart, der hier 1727 verstarb. Neben dem Grab kann man das Sterbehaus besichtigen, sowie sich am Rathaus-Glockenspiel erfreuen, das täglich mehrmals einen Figurenumlauf mit Szenen aus seinem Leben zeigt. In den Sommermonaten werden auf einer Freilichtbühne vor dem Rathaus die Doktor-Eisenbart-Spiele abgehalten. Und natürlich werden in der Tourist-Info spezielle Doktor Eisenbart Führungen und eine "Doktor Eisenbart Sprechstunde" angeboten.



Blick vom Hagelturm
foto
Foto: Michael32710, creative commons V2.0


© Steig mal aus - Angaben ohne Gewähr - Seite verlinken