Hirsau

Benediktinerkloster Hirsau
Im Calwer Ortsteil und Luftkurort Hirsau steht mit der Ruine des Benediktinerklosters St. Peter und Paul ein Kulturdenkmal europäischen Ranges. Die im Jahr 1091 geweihte dreischiffige Basilika zählt zu den größten romanischen Kirchen des 11. Jahrhunderts in Deutschland. Da sie in der Folge häufig Vorbild für andere Klosterbauten wurde, spricht man auch von der Hirsauer Bauschule oder auch dem Hirsauer Formenschatz.
Klostermuseum
Eine Ausstellung mit zahlreichen Text-/Bildtafeln und Fundgegenständen gibt einen Einblick in die über 1100 Jahre alte Klosterkultur und zeigt Hirsau als einstiges Zentrum der benediktinischen Reformen in Deutschland.
Cluniazensischer Ort
Zu den so genannten cluniazensischen Orten im Schwarzwald, das heißt Orte mit Klöstern, die zum mittelalterlichen benediktischen Klosterverband Cluny im Burgund gehörten, zählen Bollschweil - St.Ulrich, Calw - Hirsau, Alpirsbach und Sölden.

siehe auch
Calw


Klosterruine
foto
Foto: Bildarchiv Stadtinformation Calw
Lizenz: Alle Rechte vorbehalten


© Steig mal aus - Angaben ohne Gewähr - Seite verlinken