Hornburg

Geburtsstadt Papst Clemens II.
Der staatlich anerkannte Erholungsort Hornburg, inmitten des lieblichen Ilsetales, besitzt eine unter Denkmalschutz stehende spätmittelalterliche Altstadt mit über 300 reich verzierten Renaissance-Fachwerkhäuser mit bunten Fächerrosetten. Sehenswert sind besonders die katholische Papst-Clemens-Gedächtniskirche, die evangelische Marienkirche, das Neidhammelhaus von 1563, der Hopfenspeicher von 1672, das Wasserrad der 400 Jahre alten Hagenmühle und vieles mehr. Das Heimatmuseum informiert über die Geschichte der Stadt und Burg. Über den Dächern der Stadt thront Burg Hornburg, das Wahrzeichen der Stadt.
Garten für die Sinne
An vielen Plätzen der Stadt wurden seit 1999 Stationen zur Sinneswahrnehmung, d.h. Objekte zum Sehen, zum Hören, zum Tasten und zum Riechen aufgestellt. Durch eine organische Einbettung in das mittelalterliche Stadtbild wurde dieses selbst zum "Gartens für die Sinne".





© Steig mal aus - Angaben ohne Gewähr - Seite verlinken