Igersheim

Weinort
Die kleine Taubergemeinde Igersheim wird im Jahr 1090 erstmals urkundlich erwähnt. Der Weinort ist umgeben von rebenbegrenzten Hängen und bewalteten Höhen. Sehenswert ist besonders die ehemalige Deutschordensburg Neuhaus aus dem 13. Jahrhundert, die teilweise als Ruine erhalten ist. Diese ist jährlich im Juni ein begehrtes Ziel von Mittelalterfans beim großen "Spectaculum et Gaudium" mit Mittelaltermarkt und Ritterturnier. Außerdem findet dort jeweils im Juli das Burg-Neuhaus Open-Air mit zahlreichen Musikgruppen statt. Ein kleines Heimatmuseum informiert über die Geschichte von Gemeinde und Region.





© Steig mal aus - Angaben ohne Gewähr - Seite verlinken