Ilsenburg (Harz)

Der schönste Weg zum Brocken
Der Luftkurort Ilsenburg ist an drei Seiten von über 550 m hohen bewaldeten Bergen umgeben. Der 1141 m hohe Brocken ist von hier aus über einen der schönsten Aufstiege zu erreichen, der zu Ehren von Heinrich Heine Heinrich-Heine-Weg benannt wurde. Sehenswert sind das Kloster Ilsenburg, das Schloss Ilsenburg, die denkmalgeschützte Krugbrücke über die Ilse, der Marktplatz mit Apotheke, das romantische Ilsetal mit dem Mineralbrunnen "Prinzess Ilse", der Aussichtsfelsen Ilsestein sowie die Felsformation und Naturdenkmal Froschfelsen.
Straße der Romanik
Das Kloster Ilsenburg, ein ehemaliges Benediktinerkloster, geht auf das Jahr 1003 zurück. Das Kloster und die Schlosskirche St. Peter und Paul gehören als Station zur Straße der Romanik in Sachsen-Anhalt.

Stadtteil
Drübeck




© Steig mal aus - Angaben ohne Gewähr - Seite verlinken