Immenstaad am Bodensee

Umgeben von Obst und Wein
Der Weinort Immenstaad mit seinen Ortsteilen Kippenhausen und Frenkenbach ist umgeben von sanften Hängen mit weitläufigen Obstplantagen und Weinbergen. Im Ortsteil Kippenhausen ist die Kirche St. Mariä Himmelfahrt mit prunkvoller Innenausstattung sehenswert. Mehr über die Geschichte Immenstaads erfährt man im Heimatmuseum im Ortsteil Frenkenbach. Dort ist zudem die romanische Kirche St. Oswald und St. Otmar aus dem 12. Jahrhundert besonders sehenswert. Sie gilt als eine der ältesten Kirchen in der Bodenseeregion und liegt entlang des Apfel- und Weinspazierweges in Richtung Hagnau.
Apfel- und Weinspazierweg
An 27 neu beschilderten Stationen informiert der Spazierweg über interessante Themen rund um den Wein- und Apfelanbau sowie andere Obstsorten. Der rund 6 km lange Weg führt durch das idyllische Umland von Immenstaad.
Aussichtspunkt Hochberg
Am Rande des Ortsteils Kippenhausen und direkt am Apfelspazierweg bietet der Aussichtspunkt auf dem Hochberg einen herrlichen Panoramablick über den Bodensee und die Alpen.
Historisches Frachtschiff Lädine
Immenstaad ist Heimathafen der Lädine "St. Jodok", einem historisch originalgetreu nachgebauten Frachtschiff und dem einzigen Schiff dieser Art auf dem Bodensee. Noch um 1850 gab es über 150 Lädinen, die Fracht und Passagiere über den See transportierten.



◀ 
Anlegestelle Immenstaad
 ▶
foto
Foto: Tourist-Information Immenstaad, Achim Mende
Lizenz: Alle Rechte vorbehalten


© Steig mal aus - Angaben ohne Gewähr - Seite verlinken