Ippesheim

Weinort
Der kleine Weinort Ippesheim (mit den Teilorten Bullenheim und Herrnberchtheim) gilt als die größte Weinbaugemeinde Mittelfrankens. Bereits seit dem Jahr 820 wird Weinbau an den südlichen Ausläufern des Steigerwaldes betrieben. Sehenswert sind in Ippesheim die Heilig-Kreuz-Kirche, das Schloss Lichtenstein sowie einige Fachwerkhäuser und Torbögen. Außerdem läd ein Wanderlebnislehrpfad und der Mühlenwanderweg zur Erkundungen ein. In Bullenheirn beeindruckt mit einem historischen Fachwerk-Rathaus, der Kirche St. Leonhard, der Ruine der Kunigundenkapelle, einem Wein-Wald-Kultur-Lehrpfad sowie mit einem Aussichtsturm auf dem Bullenheimer Berg. In Herrnberchtheim sind die Epitaphien in der alten Friedhofsmauer an der Kirche sehenswert.





© Steig mal aus - Angaben ohne Gewähr - Seite verlinken