Jagdschloss Granitz

Romantisches Kastell im Wald
Das Jagdschloss Granitz auf der Insel Rügen steht auf dem 107 m hohen Tempelberg inmitten der Granitz. Dieses unter Naturschutz stehende Waldgebiet im Südosten der Insel ist ein beliebtes Wandergebiet. Das Schloss wurde ab 1837 für Fürst Wilhelm Malte I. zu Putbus mit Dekorationsformen des spätmittelalterlichen norditalienischen Burgenbaus errichtet und diente der Unterbringung von Gästen während der Jagdsaison. Vom Mittelturm des Schlosses, der über eine freitragende gusseiserne Wendeltreppe an seiner Innenwand bestiegen werden kann, hat man bei gutem Wetter eine hervorragende Panoramasicht über die ganze Insel.
Meistbesuchtes Schloss
Das Jagdschloss ist mit rund 150.000 Besuchern pro Jahr eines der meistbesuchten Schlösser von Mecklenburg-Vorpommern. Erreichbar ist das Schloss zu Fuß, mit dem Fahrrad, mit einem Zubringerservice von Binz oder mit dem Rasenden Roland, einer dampfbetriebenen Schmalspurbahn. Von der Haltestelle Jagdschloss können die letzten Meter auch per Kutsche zurückgelegt werden.



◀ 
Jagschloss Granitz
 ▶
foto
Foto: Thomas Grundner
Lizenz: Alle Rechte vorbehalten


© Steig mal aus - Angaben ohne Gewähr - Seite verlinken