Königsfeld im Schwarzwald

BEWUSSTerLEBEN
Die Gemeinde Königsfeld im Schwarzwald, rund zehn Kilometer nordwestlich von Villingen-Schwenningen gelegen, ist heilklimatischer Kurort und Kneippkurort. Der Ort ist erst im Jahr 1806 als Kolonie der Herrnhuter Brüdergemeine entstanden, einer Glaubensbewegung innerhalb der protestantischen Kirche. 1923 baute der Arzt und spätere Friedensnobelpreisträger Prof. Dr. Albert Schweitzer in Königsfeld ein Haus für seine Familie, das heute als Begegnungsstätte dient.
Der eigenzeit-Ort
Königsfeld nennt sich selbst den weltweit ersten eigenzeit-Ort. An rund 60 ZEIT-Punkten ist der Besucher eingeladen besondere so genannte Eigenzeit-Angebote wahrzunehmen. Es sollen vor allem Anregungen gegeben werden die eigene Auffassung von Zeit zu hinterfragen.
Sehenswert in Stichworten
Albert-Schweitzer-Haus, Begegnungsstätte mit Ausstellung zum Leben und zum philosophischen und theologischen Werk Albert Schweitzers. Zinzendorfpark mt Kirchensaal der Herrnhuter Brüdergemeine. Burgruine Waldau im Ortsteil Buchenberg, Burgruine Burgberg im gleichnamigen Ortsteil.
Dorfmuseum Buchenberg
Im Ortsteil Buchenberg im ehemaligen Rathaus befindet sich eine Ausstellung zu den alten Handwerken Glasblasen, Schnitzen, Weben, Töpfern und Uhrmacherkunst. Unter anderem gibt es eine Sammlung von Schwarzwälder Wecker- und Schilderuhren.
Planetenweg
Dank des Maßstabes von 1:1.392.000.000 schrumpft unser Sonnensystem auf leicht wanderbare 4,3 km Länge. Der Weg führt von Königsfeld aus in Richtung Obereschach und vermittelt dabei Wissenswertes über die Planeten unseres Sonnensystem.
Sonnenerlebnispfad
Ein Rundweg, der an der großen Sonnenuhr am Kirchensaal beginnt, zeigt an seinen Stationen die Nützlichkeit der "Sonnenzeit": solarbeheiztes Freibad, Photovoltaikanlage der Gemeinde, Solartankstelle, Heilklima und Sonnenwetter.





© Steig mal aus - Angaben ohne Gewähr - Seite verlinken