Kaiserstuhl-Tuniberg

Die Sonnenterrasse am Oberrhein
Der Kaiserstuhl ist ein Mittelgebirge vulkanischen Ursprungs in der Oberrheinebene. Der höchste Punkt ist der Totenkopf mit 556 m.ü.NN. Vermutlich geht der Name Kaiserstuhl auf ein Fürstengericht zurück, das der deutsche König Otto III. in Sasbach einberufen hat. Anläßlich der 850-Jahrfeier der Gemeinde Sasbach-Leiselheim wurde der "Kaiserstuhl", ein überdimensionaler Stuhl, als weithin sichtbares Symbol in den Weinbergen aufgestellt. Begünstigt vom milden Klima wird im und am Kaiserstuhl hauptsächlich Wein angebaut, der weit über die Region hinaus bekannt ist.
Museumszug Rebenbummler
Der Rebenbummler ist ein rollendes Museum. Auf der Strecke der Kaiserstuhlbahn dampfen die Fahrgäste bei einer Genießerfahrt (rollende Weinprobe inklusive) oder Erlebnisfahrt von Riegel über Endingen nach Breisach. Diese Strecke gilt als eine der schönsten Bahnlinien Deutschlands. Die Fahrt geht durch fruchtbare Felder, Obstplantagen, vorbei an den urwüchsigen Wälder der Rheinauen und durch die berühmten Weinberge des Kaiserstuhls.
Wandern am Kaiserstuhl
Insgesamt gibt es 9 gut mit Farben und Symbolen ausgeschilderte Themenpfade (Stand 2010), die mit einer Vielzahl von Thementafeln auf lokale Besonderheiten hinweisen. Alle Pfade im Überblick: Neunlindenpfad (Nord-Süd-Weg): Ihringen-Endingen, 16,8 km; Steinkauzpfad: Wasenweiler-Riegel, 17,9 km; Wiedehopfpfad: Breisach-Sachbach/Limberg, 31,5 km; Knabenkrautpfad: Breisach-Bötzingen, 21,5 km; Kirschbaumpfad: Sasbach-Riegel, 18,4 km; Katharinenpfad: Vogtsburg-Oberrotweil-Bahlingen, 12,6 km; Badbergpfad: Vogtsburg-Oberrotweil-Nimburg, 14,9 km; Bienenfresserpfad: Ihringen-Königschaffhausen, 16,1 km; Kaiserstuhlpfad: Endingen-Bickensohl-Ihringen, 21,7 km.

Routen
Badische Weinstraße (Tuniberg)
Badische Weinstraße (Kaiserstuhl)


Blick über den Tuniberg zum Kaiserstuhl
foto
Foto: ST, Redaktion
Lizenz: Alle Rechte vorbehalten


© Steig mal aus - Angaben ohne Gewähr - Seite verlinken