Kernkraftwerk Biblis

In Betrieb seit Mitte der 1970er Jahre
Das Kernkraftwerk Biblis liegt auf der Gemarkung der südhessischen Gemeinde Biblis an der Mündung der Weschnitz in den Rhein. Die beiden Mitte der 1970er Jahre in Betrieb genommenen Druckwasserreaktoren und die vier jeweils 80 Meter hohen Kühltürme sind weithin sichtbar. Zwei ursprünglich geplante weitere Reaktoren wurden nicht gebaut. Das inzwischen stillgelegte Kraftwerk kann (nach Anmeldung) zu bestimmten Terminen von Gruppen und Einzelpersonen besichtigt werden.
2011 stillgelegt wegen Fukushima
Beide Blöcke des Kraftwerks sind seit 2011 nicht mehr in Betrieb. Sie wurden nach der Atomkatastrophe im japanischen Fukushima stillgelegt. Die Gesamtlaufzeit des Kraftwerks Biblis entsprach damit ungefähr dem Atomkonsens aus dem Jahr 2000, den die damalige rot-grüne Bundesregierung mit den Betreibern ausgehandelt hatte. Die von einer schwarz-gelben Bundesregierung im Jahr 2010 beschlossene Laufzeitverlängerung um acht Jahre wurde wieder zurückgenommen. Wann mit dem Rückbau der Anlage begonnen wird, ist noch nicht festgelegt.





© Steig mal aus - Angaben ohne Gewähr - Seite verlinken