Koblenz

Stadt am Deutschen Eck
Koblenz liegt im nördlichen Rheinland-Pfalz an der Mündung der Mosel in den Rhein und ist eine der ältesten Städte in Deutschland. Der Name leitet sich vom lateinischen Confluentes ("Zusammenfließen") ab. Die Landzunge zwischen Mosel und Rhein heißt Deutsches Eck, der Name geht auf Ritter des Deutschen Ordens zurück, die an dieser Stelle seit dem 13. Jahrhundert einen Sitz haben. Die Landzunge selbst wurde für den Bau eines monumentalen Reiterstandbildes des Kaisers Wilhelm I. aufgeschüttet und dient heute auch als Veranstaltungsgelände. Auch die Rhein- und Moselschiffe legen am Deutschen Eck ab.
Sehenswert in Stichworten
Kurfürstliches Schloss
Schloss Stolzenfels
Alte Burg
Schloss Philippsburg
Schloss Schönbornslust
Museen
Landesmuseum Koblenz
 
Ludwigmuseum
 
Mittelrheinmuseum
 
Rheinische Fastnachtsmuseum
 
Rhein-Museum
 
Deinhard Kellermuseum
 
Kirchen
Florinskirche
Liebfrauenkirche
St. Kastor
Kapelle St. Martin
Teil des Welterbes Oberes Mittelrheintal
Viele Profan- und Sakralbauten der Stadt gehören seit 2002 zum Welterbe Kulturlandschaft Oberes Mittelrheintal, darunter die Festung Ehrenbreitstein auf der rechten Rheinseite, das Schloss Stolzenfels und die Basilika St. Kastor. Das rechtsrheinische Kastell Niederberg steht seit 2005 als Teil des Obergermanisch-Rätischen Limes auf der Welterbe-Liste.
Höhepunkte
Rhein in Flammen

Stadtteil
Lay


Deutsches Eck
foto
Foto: Holger Weinandt, Wikimedia
Lizenz: CreativeCommons-Lizenz by-sa-3.0-de


© Steig mal aus - Angaben ohne Gewähr - Seite verlinken