Lauscha

Glasbläserhandwerk
Der staatlich anerkannte Erholungsort Lauscha ist überregional als Geburtsstätte des gläsernen Christbaumschmuckes bekannt geworden. Der Ort steht seit rund 400 Jahren in der Tradition des Glasbläserhandwerks: Das Museum für Glaskunst gibt einen Einblick in die Geschichte des Thüringer Glases vom 16. Jahrhundert bis heute, in Vorführwerkstätten und Geschäften demonstrieren Kunstglasbläser ihr Handwerk, eine Glasprinzessin repräsentiert die Stadt und das Handwerk, die Farbglashütte zeigt wie nach alter Tradition von Hand farbige Glasstäbe und Röhren für die Glasbläser gefertigt werden. In der Vorweihnachtszeit findet der Lauschaer Kugelmarkt statt, der sich zu einem originellen Spezialmarkt für Christbaumschmuck entwickelt hat.



Ortsansicht
foto
Foto: Touristinformation Lauscha
Lizenz: Alle Rechte vorbehalten


© Steig mal aus - Angaben ohne Gewähr - Seite verlinken