Limburg an der Lahn

Geschichte auf Schritt und Tritt
Limburg an der Lahn liegt im Limburger Becken des Rheinischen Schiefergebirges. Der mittelalterliche Stadtkern mit seinen zahlreichen Fachwerkhäusern aus mehreren Jahrhunderten ist nahezu unversehrt erhalten und steht als Ganzes unter Denkmalschutz. Auf einem Felsvorsprung über der Lahn trohnt der weithin sichtbare spätromanische Dom St. Georg, der 1235 eingeweiht wurde. Ebenfalls auf dem Domberg liegt die 400 Jahre ältere Burg Limburg, auch Limburger Schloss genannt.
Museen
Kunstsammlungen der Stadt Limburg
 
Staurothek, Domschatz und Diözesanmuseum
 
Marine-Museum Limburg
 
Missionsmuseum der Pallottiner
 
Via Publica
Eine Lahnfurt, an deren Stelle im 14. Jahrhundert die heute noch erhaltene alte Lahnbrücke trat, und der Lahnfelsen, auf dem eine Schutzburg gebaut werden konnte, machten Limburg früh zu einem wichtigen Stützpunkt an der Via Publica, einer alten Handelstraße von Brüssel über Köln, Frankfurt, Nürnberg und Regensburg nach Prag. Weil sumpfige Flussniederungen das Fortkommen erschwerten, war die Via Publica als Höhenweg angelegt, der den Wasserscheiden der Flüsse folgte.





© Steig mal aus - Angaben ohne Gewähr - Seite verlinken