Seebad Loddin

An der Ostsee und am Achterwasser
Loddin, das mit seinen Ortsteilen Kölpinsee und Stubbenfelde sowohl an der Ostsee als auch am Achterwasser liegt, bietet besonders viel Ruhe und Nähe zur Natur. Der Teufelsberg auf dem 40 m hohen Steilufer bietet einen beeindruckenden Blick auf den weiten Ostseestrand, während man vom so genannten Loddiner Höft, einem 16 m hohen Hügel an der Spitze der Landzunge, einen weiten Rundblick über das Achterwasser hat. Der direkt hinter dem Deich gelegene Kölpinsee lässt Anglerherzen höher schlagen. Vom Kurpavillon auf einer Anhöhe im Küstenwald hat man einen herrlichen Ausblick auf den Kölpinsee. Im naheliegenden Bahnhofsgebäude befindet sich die Heimatstube des Ortes, in der man mehr über die Historie der drei Orte erfahren kann.
Nördlichster Weinberg Deutschlands
In Loddin werden seit 2002 die Trauben von 99 Rebstöcken geerntet, die anschließend von einem befreundeten Gut gekeltert werden. Die Lage "Loddiner Abendrot" gilt als Rarität und Kuriosität zugleich.
Höhepunkt
Weinfest





© Steig mal aus - Angaben ohne Gewähr - Seite verlinken