Mölln

Eulenspiegelstadt
Im staatlich anerkannten Kneippkurort Mölln, der inmitten des Naturparks Lauenburgische Seen liegt, verbrachte der bekannte Narr Till Eulenspiegel seine letzten Lebensjahre. Im Ort gibt es einen weitläufigen Kurpark mit Japangarten, Wasserspielen, Rosengarten, Lesegarten, Kräutergärten und Kneipptretbecken. Erholung bieten zudem 11 Seen in unmittelbarer Umgebung sowie der ausgedehnte Stadtwald. Noch mehr Naturerlebnis bietet der so genannte Uhlenkolk, der einen Naturerlebnisraum, einen Wildpark und ein Naturparkzentrum umfasst. Auf den Spuren der Stadtgeschichte und des Eulenspiegel kann man im Möllner Museum bzw. im Eulenspiegel-Museum am Markt wandeln. Weitere Sehenswürdigkeiten sind die mittelalterliche Altstadt mit dem historischen Rathaus von 1373, die mächtige St.-Nicolai-Kirche im Stil der Backsteinromantik sowie der Wasserturm von 1911 auf dem Klüschenberg.



Till am Eulenspiegelbrunnen
foto
Foto: Kurverwaltung Mölln
Lizenz: Alle Rechte vorbehalten


© Steig mal aus - Angaben ohne Gewähr - Seite verlinken