Mücheln (Geiseltal)

Am Geiseltalsee
Mücheln, das am Geiseltalsee liegt, besitzt eine historische Altstadt mit einem denkmalgeschütztem Marktplatz. Sehenswert sind besonders das Renaissance-Rathaus von 1571, die Kirche St. Jakobi, die Geiselquelle im Ortsteil St. Micheln, das Wasserschloss samt Schlosspark im englischen Stil, der barocke Terrassengarten sowie die Kirche im Ortsteil St. Ulrich. Allerlei Wissenswertes zur Stadt hält das Regionalmuseum bereit. Aufgrund seiner Lage gilt Mücheln als Eingangstor zum Geopark Saale-Unstrut-Triasland.
Geiseltalsee
Der Geiseltalsee entstand aus der Flutung und Sanierung eines Tagebaurestloches des ehemaligen Braunkohlentagebaus. Er gilt heute als der größte See Sachsen-Anhalts und als größter künstlicher See in Deutschland (18 qkm Wasserfläche, Länge 7 km, Breite von 3,5 km).

Ortsteil
Langeneichstädt




© Steig mal aus - Angaben ohne Gewähr - Seite verlinken