Universitätsstadt Marburg

Stadt der Treppen
Marburg liegt in Nordhessen zu beiden Seiten der Lahn. Über der Stadt thront das Landgrafenschloss. In der Oberstadt rund um das historische Rathaus sind eine Vielzahl von alten Fachwerkhäusern erhalten, zwischen denen unzählige Treppen und Gassen verlaufen. Nicht umsonst wird Jacob Grimm, der hier zusammen mit einem Bruder studiert hat, mit dem Ausspruch zitiert, dass es in Marburg wohl "mehr Treppen auf der Straße als in den Häusern" gebe. Die Philipps-Universität Marburg war bei ihrer Gründung im Jahr 1527 die weltweit erste neugegründete protestantische Universität und prägt die Stadt als größter Arbeitgeber bis heute.
Sehenswert
Landgrafenschloss
 
Elisabethkirche
 
Rathaus und Marktplatz
 
Alte Universität und Universitätskirche
 
Kasematten
 
Deutschordensniederlassung
 
Michelchen mit Pilgerfriedhof
 
Steinernes Haus
 
Wendelgasse
 
Planetenweg
 
Museen
Museum für Kunst und Kulturgeschichte
Völkerkundliche Sammlung
Mineralogisches Museum
Religionskundliche Sammlung
Museum anatomicum
Marburger Kunsthalle
Deutsches Polizeioldtimer-Museum
Panoramablick vom Turm
Höchster Punkt der Stadt ist der Kaiser-Wilhelm- oder Spiegelslustturm, ein Aussichtsturm auf den Lahnbergen am linken Lahnufer mit schönem Panoramablick über Schloss und Stadt. Für Studenten ist dieser Turm der Legende nach nicht ungefährlich: Derjenige, der den Turm vor Bestehen des Physikums (Mediziner), Vordiploms oder sonstiger Zwischenprüfungen besteigt, wird diese Prüfung niemals bestehen...





© Steig mal aus - Angaben ohne Gewähr - Seite verlinken