Maulbronn

Keimzelle Zisterzienserabtei
Nach einer Schenkung wurde im Jahr 1147 auf dem Bischofslehen zu Mulenbrunnen von den Zisterziensern ein Kloster gegründet, das sich schnell zu einem wirtschaftlichen, gesellschaftlichen und politischen Zentrum entwickelte. In der Reformationszeit des 16. Jahrhunderts wurde das Kloster Maulbronn säkularisiert und in eine evangelische Klosterschule umgewandelt, die später unter anderem von Friedrich Hölderlin und Hermann Hesse besucht wurde. Heute ist die Klosteranlage großteils im Besitz des Landes Baden-Württemberg. Die Stadt Maulbronn nutzt ein Gebäude der Anlage als Rathaus, der Fruchtkasten, ein ehemaliger Speicherbau, dient als Stadthalle.
Weltkulturerbe: Kloster Maulbronn
Kloster Maulbronn ist die besterhaltene Klosteranlage nördlich der Alpen und wurde 1993 in die Liste der UNESCO-Weltkulturerbestätten aufgenommen. Sie gilt als am vollständigsten erhaltene mittelalterliche Klosteranlage nördlich der Alpen und repräsentatives Werk romanischer und gotischer Baukunst. Besonders hervorzuheben sind die Vorhalle und die Haupt- und Nebenportale der dreischiffigen romanischen Basilika, als Meisterwerke der Frühgotik und als älteste datierbare Türen Deutschlands. Der Klosterhof wird von großartigen Wirtschafts- und Wohngebäuden, Türmen und einer rund 1 km langen Wehrmauer umgeben.
Mönche und Wein
Bereits vor 850 Jahren wurde wurde die bekannte Weinlage Maulbronner Eilfingerberg von den Zisterziensermönchen des Klosters angelegt. Diese uralten Weingärten sind noch immer erhalten.
Gemeinde erst seit 1838
Die Geschichte der politischen Gemeinde Maulbronn beginnt erst im Jahr 1838, als die Ansiedlung um das Kloster zur Gemeinde erhoben wurde. 1886 wurde der Gemeinde das Stadtrecht verliehen, bis 1938 war Maulbronn auch Verwaltungssitz. In den 1970er-Jahren wurde die Gemeinde Schmie eingemeindet und Maulbronn mit der Gemeinde Zaisersweiher zur heutigen Stadt Maulbronn zusammengelegt. Beide Gemeinden wurden bereits zur Karolingerzeit im 8. Jahrhundert gegründet. Die jährlich 300.000 Besucher der Klosteranlage prägen das Stadtleben, doch Maulbronn ist auch ein bedeutender Bildungs- und Industriestandort.



◀ 
Kloster Maulbronn
 ▶
foto
Foto: Elke Wetzig, Wikimedia
Lizenz: CreativeCommons-Lizenz by-sa-3.0-de


© Steig mal aus - Angaben ohne Gewähr - Seite verlinken