Meißen

Die Wiege Sachsens
Die Stadt Meißen ist weltweit berühmt und bekannt als Ursprungsort des Meissener Porzellans und der ersten Porzellanmanufaktur Europas. Mit der Mark Meißen, die einst den Wettiner Fürsten als Lehen gegeben wurde, begann die Geschichte Sachsens, weshalb Meißen auch die "Wiege Sachsens" genannt wird. Die Stadt besitzt eine historische mittelalterliche Altstadt mit einer über 1000-jährigen Vergangenheit und einer entsprechend reichen Bausubstanz, die besonders durch den Meißner Dom mit seinen markanten Türmen geprägt wird. Die Altstadt wird überragt von der spätgotischen Albrechtsburg hoch über dem malerischen Elbtal, die als erster Schlossbau der deutschen Baugeschichte gilt.
Museen
Stadtmuseum ist im ehem. Franziskanerkloster
Torhaus-Museum
Pianoforte-Museum
Weitere Sehenswürdigkeiten
Schloss Siebeneichen
 
Frauenkirche
 
Ruine des Kloster Heilig Kreuz
 
Spätgotisches Rathaus
 
Brauhaus
 
Spezialität: Meißner Fummel
Meißens luftig zerbrechliche kulinarische Gebäckspezialität, der so genannte Meißener Fummel, besitzt den EU-Schutz "geschützte geografische Angabe" (g.g.A.).



Albrechtsburg
foto
Foto: ST, Redaktion
Lizenz: Alle Rechte vorbehalten


© Steig mal aus - Angaben ohne Gewähr - Seite verlinken