Neckarzimmern

Burg Hornberg
Der Weinort Neckarzimmern liegt eingebettet zwischen Reben und Wäldern im idyllischen Neckartal im Naturpark Neckartal-Odenwald. In der Ortsmitte sind mehrere historische Fachwerkgebäude erhalten, die Hauptattraktion ist jedoch die alles überragende Burg Hornberg.
Burg Hornberg, die Götzenburg
Das Wahrzeichen von Neckarzimmern ist die urkundlich erstmals 1184 erwähnte Burg Hornberg, eine der größten und bedeutendsten Burgen im Neckartal. Sie ist besser bekannt als die Stammburg des Ritters Götz von Berlichingen, der hier 45 Jahre lang lebte. Sie besteht aus einer teilweise zerfallenen oberen Burg, in der der Bergfried und der Pulverturm erhalten ist, und eine gut erhaltene und bewohnte untere Burg. Sehenswert ist auch die Burgkapelle aus dem 15. Jahrhundert sowie das Museum, in der man Waffen und Rüstungen aus dem Mittelalter besichtigen kann.
Lehrpfade
Der rund 1,5 km lange Wander- und Lehrpfad führt an den Weinbergen hinauf zur Burg Hornberg und zeigt auf 15 Infotafeln Geschichte, Geologie, Geographie, Waldwirtschaft und Weinbau; der Wander-Rundweg Neckarzimmern - Mosbach-Neckarelz informiert auf rund 20 Infotafeln zur "Kulturlandschaft im Wandel der Jahrhunderte“.





© Steig mal aus - Angaben ohne Gewähr - Seite verlinken