Neuburg an der Donau

Schmucke Renaissance-Residenzstadt
Neuburg an der Donau blickt auf eine lange Geschichte zurück. Schon im 8. Jahrhundert war die Stadt für kurze Zeit Bischofssitz. 1505 wurde Neuburg Residenzstadt des neuen Herzogtums Pfalz-Neuburg. Der erste Pfalzgraf Ottheinrich begann mit dem Ausbau der Stadt im Renaissance-Stil, im Laufe der Zeit entstanden das Residenzschloss, die Hofkirche, die Schlosskapelle und das Jagdschloss Grünau.



Residenzschloss an der Donau
foto
Foto: Stadt Neuburg an der Donau
Lizenz: Alle Rechte vorbehalten


© Steig mal aus - Angaben ohne Gewähr - Seite verlinken