Neustadt an der Weinstraße

Fachwerk und Wein
Neustadt liegt in der Mitte der Pfalz, teilt die Deutsche Weinstraße in zwei Hälften und markiert zudem das Zentrum des pfälzischen Weinbaugebiets. Rund um die hochaufragende gotische Stiftskirche erstreckt sich eine historische Altstadt mit dem pfalzweit größten Bestand an Fachwerkhäusern.
Deutsches Weinlesefest
Alljährlich am ersten und zweiten Wochenende im Oktober findet mit dem Deutschen Weinlesefest das zweitgrößte Weinfest der Welt statt. Den Höhepunkt bildet hierbei der Neustädter Winzerfestzug am zweiten Festsonntag mit zehntausenden Besuchern (das größte Weinfest ist übrigens der Wurstmarkt im wenige Kilometer entfernten Bad Dürkheim). Auch die vom Deutschen Weininstitut mit Sitz in Mainz veranstaltete Wahl zur Deutschen Weinkönigin findet meistens zum Deutschen Weinlesefest im Neustädter Saalbau statt.
Museen
Stadtmuseum Villa Böhm, Otto-Dill-Museum, Weinbaumuseum Getreidekasten im Herrenhof, Eisenbahnmuseum.
Straße der Demokratie
Das Hambacher Schloss vor den Toren Neustadts war 1832 Schauplatz des Hambacher Festes. Bei diesem Höhepunkt frühliberaler bürgerlicher Opposition forderten die Teilnehmer deutsche Einheit, Freiheit und Demokratie unter der schwarz-rot-goldenen Fahne. Es gilt heute nicht nur als Wiege der deutschen Demokratie und als nationale Gedenkstätte, sondern auch als eine Keimzelle der modernen Europaidee.

Ortsteil
Mußbach (Weinstraße)


◀ 
Neustadter Marktplatz
 ▶
foto
Foto: Rolf Schädler
Lizenz: Alle Rechte vorbehalten


© Steig mal aus - Angaben ohne Gewähr - Seite verlinken