Neustadt bei Coburg

Bayerische Puppenstadt
Neustadt, das eine lange Tradition in der Puppenfabrikation hat, liegt zu Füßen des Muppberges, dem 515 m hohen Hausberg der Stadt. Obenauf befindet sich der Prinzregententurm, ein Aussichtsturm, der eine herrliche Aussicht bietet. Sehenswert sind in Neustadt besonders das Museum der deutschen Spielzeugindustrie mit Trachtenpuppen-Sammlung, das Historische Weihnachtsmuseum sowie die Informationsstelle über die Teilung Deutschlands.
Historisches Weihnachtsmuseum
Im Historischen Weihnachtsmuseum mit über 20.000 Exponaten wird die Geschichte der Adventszeit und des Weihnachtsfestes lebendig: Von den christlichen Wurzeln über die Entstehungsgeschichte der Krippe bis zur Entwicklung der Gabenbringer. Da gibt es historischen Baumschmuck, die Entwicklung des Christbaumständers, gläsernen Baumschmuck aus den letzten zwei Jahrhunderten, Exponate böhmischer Glasproduktion und vieles mehr.
Museum der Deutschen Spielzeugindustrie
Das Museum der Deutschen Spielzeugindustrie, das bereits 1958 als Trachtenpuppenmuseum eröffnet wurde, zeigt heute mittels nachempfundenen Werkstätten die Entwicklungsgeschichte der Spielzeugherstellung. Hierbei werden die Verarbeitungstechniken von Holz, Pappmaché, Pappe und Kunststoff aus rund 250 Jahren erläutert. Außerdem gibt es spezielle Trachtenpuppenschau, eine "Werkstatt des Weihnachtsmannes" sowie regelmäßige Sonderausstellungen.
Höhepunkte
Max-Oscar-Arnold-Preis für Puppenkunst
Puppenfestival





© Steig mal aus - Angaben ohne Gewähr - Seite verlinken